Galerie

Im Rahmen der Forschungsprojektpräsentationen des Studiengangs Soziale Arbeit der FH Linz durften wir heuer wieder das Buffet ausrichten und die Besucher*innen mit Würstl, Aufstrichen sowie Mehlspeisen versorgen. Danke an alle helfenden Hände, die diese Kooperation ermöglicht und somit Spendengelder für unser Projekt eingebracht haben!
Andrea, Ines und Christian sind zurück von ihrem Besuch in Kenia. Zusammen mit den Mitarbeiter*innen von Mt. Zion haben sie die Tätigkeiten rund um die Kleinstadt Emali evaluiert, Mitglieder der Selbsthilfegruppen besucht und über die Zukunft der Zusammenarbeit gesprochen. Abschließend wurde Daniel Mwirigi, Mitbegründer von Mt. Zion, in Meru besucht und in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Für Gründungsmitglied Andrea war es bereits der vierte Besuch in Kenia, Christian war zum zweiten Mal vor Ort und Ines konnte sich erstmalig ein Bild von den sozialarbeiterischen Tätigkeiten und dem medizinischen Angebot in Emali machen.
Es freut uns sehr, dass der Daraja-Punschstand vor der FH Linz nicht nur bei den Studierenden der Fachhochschule zu einem jährlichen Fixtermin im Advent geworden ist. Die zahlreichen Besucher*innen ließen sich heuer am 1. Dezember Chili, veganen Eintopf, Glühwein und Apfelpunsch bei winterlichen Sonnenstrahlen schmecken. Dank des großen Andrangs konnte heuer eine Rekordsumme von € 1.890 eingenommen werden, die zur Gänze an unser Projekt in Kenia geht. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer*innen und Kooperationspartner*innen. Wie bereits in den letzten Jahren war der Punschstand ein Green Event: alle Produkte wurden bio, regional oder fair trade bezogen. So wurden nicht nur HIV-positive Menschen in Kenia, sondern auch regionale BIO-Landwirt*innen unterstützt. Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!
Der neue Daraja-Wandkalender ist fertig! Dieser kann ab einer Spende von € 15,- für unser Projekt in Kenia erworben werden. Erhältlich ist er ab sofort bei allen Vorstandsmitgliedern. Gerne nehmen wir auch Bestellungen per Mail an kalender@daraja.at entgegen (zzgl. € 5,- Versandkosten). Student*innen können den Kalender wie gewohnt für eine Spende von € 10,- in der Bibliothek der FH Campus Linz erwerben.
Das Leben der Massai findet hauptsächlich um und in ihren Hütten statt und da man sich das als Europäer und Europäerin nur schwer vorstellen kann, geben wir einen kleinen Einblick: Die typische Hütte einer Massai-Familie wird aus getrocknetem Kuhdung gebaut, das Dach besteht aus Gras oder Stroh. Eine Massaihütte ist recht klein, beinhaltet aber eine Menge. Es gibt einen Kochbereich, an dem an einer offenen Feuerstelle gekocht wird und einen Schlafbereich. Alles funktioniert ohne Elektrizität. ...
Am 27. Mai 2017 durften wir Teil vom Südwind Straßenfest in Wien sein. Danke an alle, die uns bei unserem Stand im 1zu1-Dorf besucht haben. Es war ein tolles Fest!

Seiten